23 | 08 | 2017

Die Konfiguration des USB und SDR TRX CAT-Systems (2.x)

 

für den automatisierten PC gesteuerten Christian Tuner für paralleldraht gespeiste Antennen entsprechend dem Artikel im Heft 12/2013 der cqDL.

Jetzt auch für AAG-100 und AT-502 Tuner.

 

  1. Das Tuner-TRX Interface für konventionelle TRX (mit Hardware CAT)

 

Nur USB-CAT und Tuner Programm:

Wie bisher werden die virt. COM-Ports die mit dem USB-CAT Interface erstellt wurden genutzt. Die Zuordnung ist unverändert. Wurden zB. COM3 und COM4 erstellt dann wird COM4 im Feld ‚COM-Port TRX‘ ausgewählt, das Feld ‚COM-Port RCP‘ bleibt leer (Leerfeld wählen).

 

USB-CAT, Tuner Programm und zB. N1MM gleichzeitig:

Hierbei wird im ‚COM-Port TRX‘ Feld in unserem Beispiel ‚COM3‘ und in den Porteinstellungen von N1MM ‚COM4‘ und der TRX Type ausgewählt. Im Fall von Icom ist auch die Icom-CAT-Gerätenummer, z.B. IC-765 = 2C, im Tuner Setup einzutragen.

 

 

  1. Das Tuner-TRX Interface für SDR Radios (mit Software CAT)

 

Hierzu werden zusätzliche virt.Com-Ports benötigt. Die werden mit einem der o.g. Programme (z.B. vspMgr) erstellt.

 

Nur SDR und Tuner Programm: (hier am Beispiel des Zeus SDR)

Wird nur SDR und Tuner benutzt werden 2 virt.COM-Port Paare gebraucht. In unserem Zeus/Kenwood Beispiel sind es COM5-6 und 7-8.

Im SDR Radio wird im CAT Interface bei ‚Command Mgr‘ COM5 ausgewählt. Im Tuner Setup wird im ‚COM-Port TRX‘ COM6 ausgewählt. ‚COM-Port RCP‘ bleibt leer (Leerfeld wählen). Der PTT Mgr im SDR Radio bekommt einen freien Port, zB. COM7 oder 8, diese Funktion bleibt hier ungenutzt.

 

SDR mit Tuner Programm und zB. N1MM: (hier am Beispiel des Zeus SDR)

Dazu werden 3 Paare (6 Stück) virtuelle COM-Ports benötigt die zuerst angelegt werden müssen. In unserem Fall waren es COM5-6, 7-8 und 9-10.

Hier ein Beispiel für das Zeus SDR (wie Kenwood) CAT:

 

Eingabe der Parameter:

Im N1MM COM-Port Config Kennwood im COM-Port 5 Kennwood (9600 mit 2 StopBits) wählen.

Im Tuner Setup: Transceiver = Kenwood, COM-Port TRX = COM7, COM-Port RCP = COM6, Baudrate 9600 mit 2 Stopbits (wie bei N1MM schon angegeben) wählen.

Im CAT Interface des SDR Radios wird COM-Port 8 im Command Manager des Zeus SDR ausgewählt und COM-Port10 ist im PTT Manager des Zeus SDR eingestellt. COM-Port 9 ist unbenutzt.

Wie man erkennt kommuniziert N1MM über COM-Port 5 und 6 mit dem SDR Radio, dazwischen ist der Tuner der auf COM-Port 7 (Tuner) nur mithört.

 

Starten der Programme:

Wenn alle Einstellungen gemacht wurden, werden die Programme in der folgenden Reihenfolge gestartet. Zuerst wird die SDR Radio Software gestartet, danach wird die Tuner Software gestartet und N1MM zuletzt. Danach sollte die im SDR eingestellte QRG in der Tuner Anzeige sowie auch im N1MM angezeigt werden.

 

Wem das etwas zu schwierig erscheint findet sicherlich Hilfe bei OV-Kollegen.

 

Konfigurationshilfe:

Wenn es gar nicht mit der Konfiguration des CAT-Moduls gelingen will dann steht Ludger, DD8EI, gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Bitte zuerst über eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt mit DD8EI aufnehmen.

 

 

Die hier beschriebe Hard- und Software ist von Funkamateuren für Funkamateure entwickelt worden und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit.

Zugesicherte Eigenschaften sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Der Einsatz und Betrieb der Hard- und Software unterliegt der persönlichen Verantwortung des jeweiligen Betreibers.

 

Stand 02.Jan.2014 G.E.

Geändert 01.03.2014 G.E.